Dienstag, 26. Januar 2016

Halbzeit & Colonia

Hallo zusammen,
gestern am 25.1 war laut meiner Handyapp Halbzeit, also dass die Hälfte der Zeit schon um ist, komisches Gefühl irgendwie - denn die Zeit ging einerseits total schnell um, aber andererseits, ist es schon eine gefühlte Ewigkeit her als ich ins Flugzeug gestiegen bin.
Heute bin ich 165 Tage hier und 163 Tage sind es noch bis zum Heimflug, viele ehemalige ATS meinen, dass die Zeit jetzt noch schneller geht, naja...mal sehen.

Vom 8. bis zum 18. Januar habe ich mit einer anderen Familie gelebt, da meine Gastmutter in den Urlaub gefahren ist und ich nicht zu Hause bleiben konnte. (hab nicht ganz genau verstanden warum :D) Mit dieser Familie bin ich auch drei Tage nach Colonia (ein anderes Departamento) gefahren, wo es auch unglaublich schön war und wir an den Strand gegangen sind. Meine Spanischlehrerin Milena war auch dort im Urlaub und ist sehr gut mit der Familie, bei der ich gelebt habe, befreundet, weswegen ich sie auch ein paar Mal gesehen habe. :)

 
 
Arianna, meine Gastschwester für die 10 Tage und ich

Meine Familie für die 10 Tage: vorne :Gastmama Maria José, Gastpapa Ramiro, Gastschwester Ari,
hinten: Gastschwester Anabel, Gastbruder Donato und ich :)
 
Ari, Vale, Agustina, Helena und ich :)


Am Samstag (bzw. Sonntag) bin ich auf so ein Colourfestival, was hier in Dolores war gegangen, dort war es richtig cool. Zwei Freundinnen, mein Gastbruder, sein Freund und ich sind so gegen 1:30 Uhr losgegangen und sind dann irgendwann in W (Sprich Doble V [we]) angekommen, wo aber kaum Menschen waren, es ist erst so gegen 2.15 richtig voll geworden, dann wurde die ganze Nacht gefeiert bis dann morgens, so gegen 6, diese Farbbeutel verteilt wurden (gratis) und sie dann auf Komando hochgeschmissen wurden, danach waren wir alle kunterbunt und noch besser gelaunt. Später, so gegen 7:30 wurden wir dann alle nassgemacht und nachdem wir alle wie verrückt im "Regen" des Feierwehrschlauchs rumgehüpft sind, haben wir entschieden zu gehen, weil es mit klatschnassen Sachen und leichtem Wind doch etwas kälter wird.
Wir sind dann noch Bizcochos (so kleine Gebäckteile) kaufen gegangen und haben "gefrühstückt", dann sind wir nach Hause und haben erst mal geschlafen.

Camilia und ich

Ich in Bunt

Eintrittskarten

Colores


Sonst passiert momentan nicht viel, es ist warm, seeehr warm. Am Sonntag waren es 37°C oder so. Viele Uruguayos machen wirklich gar nichts, sie schlafen den ganzen Tag und gammeln sonst noch zu Hause, weil es bei der Hitze leider echt nicht viel anzufangen gibt.
Am Wochenende ist das Mittelseminar von YFU und danach die Reise zu den Cataratas de Iguazu...

Liebe Grüße,
Frieda


1 Kommentar:

  1. Hi Rike,

    spannend, spannend ... schön zu sehen was Du erlebst. Geniesse den Sommer - hier +5°C, keine richtiger Winter, irgendwas dazwischen. Gute Zeit Dir. Gruss Papa

    AntwortenLöschen