Montag, 4. Januar 2016

Feliz Navidad y Feliz 2016

Frohes Neues Jahr ihr Lieben,
Auch ich bin mittlerweile im neuen Jahr angekommen und hier kommt nun der versprochene Post über Weihnachten (=Navidad) und Neujahr (=Año Nuevo).

Fangen wir an mit Weihnachten:
So richtig angefangen hat Weihnachten erst abends, wir haben erst gemütlich bei uns zu Hause herumgesessen und irgendwann waren dann meine Tante und ihr Freund, mein Onkel und sein Sohn, meine Großeltern mütterlicherseits und mein anderer Onkel bei uns. Wir haben ein paar Snacks gegessen, Erdnüsse, Chips und so Zeug.
Dann um 0 Uhr gab es ein Feuerwerk, wie in Deutschland an Silvester, und man hat sich einen Kuss auf die Wange gegeben und "Feliz Navidad" gesagt. Als das Feuerwerk beendet war, haben wir gegessen, Asado. Zum Nachtisch gab es leckeres Eis. Obwohl, vor dem Essen gab es noch Geschenke. Geschenke bekommen in Uruguay normalerweise nur die Kinder, aber meine Familie hat von mir natürlich welche bekommen, ich glaub, sie haben sich darüber gefreut.
Dann bin ich duschen und mich fertigmachen gegangen, fertigmachen für den "Baile de Navidad". Das ist DIE Party, wo alle Jugendlichen und auch einige Erwachsene hingehen.
Gegen zwei Uhr nachts sind Maleia und ich zu Florencia, einer Freundin von uns, gegangen und sind mit ihr und nochein paar anderen Leuten losgegangen.
Auf der Party gab es die Nacht über drei Bands und in der Zwischenzeit einen DJ, sodass immer gute Latino-Musik lief.
Zuhause gewesen bin ich dann um 10 Uhr morgens, das ist so üblich, wenn man in Uruguay an Weihnachten feiern geht. :)
Insgesamt kann ich sagen, dass Weihnachten echt interessant zu erleben war, weil es echt mal etwas komplett anderes ist und man doch lernt, dass eigene Weihnachten in Deutschland noch mehr wertzuschätzen.


 Vanina und ich (links)
Vanina, ich, Maleia und Florencia (rechts)
 
Den 25. Dezember habe ich bis 17 Uhr verschlafen und später, so gegen halb sieben sind wir dann noch zu (ich glaube) Großtante gefahren, wo ein großer Teil der Familie anwesend war und dort hat es auch für jeden nochmal ein kleines Geschenk gegeben.

Michael, Virginia, Ale, ich und Luca
Am 26. Dezember war noch eine Feier wie an Weihnachten, Leute, glaubt mir, das ist echt anstrengend, haha. Davor waren wir noch am Strand :)

 
Familienselfie am Strand
 
Am Montag mussten wir Blair (die ATS aus den USA) verabschieden. Sie hat nur ein Semester in Uruguay geplant gehabt und das war am 29.12 leider schon vorbei. Blair hat uns ATS und ein paar Freundinnen eingeladen und wir haben den Abschied, draußen im Garten, mit Pizza gefeiert. Dann irgendwann sind wir auf die Idee gekommen Blair mit Klamotten in den Pool zu werfen, worauf Mattes, da es nach 12 Uhr war und somit sein Geburtstag begonnen hatte, auch im Pool gelandet ist. Am Ende waren wir alle mit Klamotten im Pool, war echt mega lustig.

Auf der Verabschiedung


Am Dienstag waren mein Gastonkel, sein Sohn. mein Gastbruder und ich angeln, wir haben leider aber nur so kleine Fische gefangen, aber leckeren Mate getrunken. :) 
 
 
 Mate
 
 


Nun zu Silvester:
Silvester war eigentlich ähnlich wie Weihnachten, auch Feuerwerk, auch Asado mit der gnazen Familie und später Baile, die dritte. Diese Partys in Uruguay sind echt richtig cool, nur schade, dass ich nicht tanzen kann & die Latinos schon, haha :)

So, das wars auch schon wieder :)
Hier noch ein Bild von mir und meiner Freundin Lucrecia als sie bei mir war. :)


Frieda

1 Kommentar:

  1. Hey Frieda,
    also erstmal vielen Dank für den netten Kommentar zu meinem letzten Post und natürlich ein frohes neues Jahr!

    LG
    Cherry

    AntwortenLöschen